The beginning...

Ein Katzenfan war ich schon immer! Seit früher Kindheit begleiten mich Samtpfoten.

Auf Ragdolls wurde ich vor Jahren durch ein Rasseportrait im Fernsehn aufmerksam.

Diese wunderschönen blauen Augen und das sanfte Wesen haben mich vom ersten Augenblick an verzaubert und nicht mehr losgelassen!

Im April 2006 hat sich dann endlich mein Traum erfüllt, Sir Oliver vom Baersberg zog bei mir ein.

Der "Ragdoll -Virus" ist sofort übergesprungen!

Bei einer Ragdoll bleibt es nicht, das hört man immer wieder. Ich kann es nur bestätigen!

Padisha und Rubina vom Baersberg hatten es mir angetan, Ededoll´s Charly konnte ich nicht wiederstehen, so hat sich der "Virus" auch sehr schnell ausgebreitet.

Mit meinem ersten Wurf hat Padisha mir dann 2008 ein ganz großes Geschenk gemacht - meine süße Ashanti!

Mittlerweile bin ich den Ragdolls total verfallen und sie haben mein Leben verändert!

Man lernt geduldiger zu sein, wird toleranter und handelt verantwortungsbewußter.

Sie machen mein Leben um so vieles reicher, ohne dass ich irgendetwas verlangen würde.

Ihre Anwesenheit, alleine die Momente, wo ich sie schlafend einfach nur anschaue, lassen mich etwas erleben, was man so schnell nicht findet.

Glück und Zufriedenheit.

Ich habe ihnen versprochen immer für sie da zu sein und sie bedingungslos zu lieben.

Ihr Geschenk ist größer, als ich es je erwartet hatte - nahezu grenzenloses Vertrauen, Zuneigung, Treue und kleine, große Zeichen, das sie ihr Katzenleben gerne mit mir verbringen.

Sie sind zu Hause, und ich fühle mich durch sie auch zu Hause!

Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, eine eigene kleine Ragdoll - Zucht zu gründen,

einfach um diese Liebe weiter zu verbreiten.

Der Name "Ragdolls von den Lichtalben" drückt genau dieses Gefühl aus!

Als Lichtalben bezeichnet man wunderschöne leuchtende Gestalten, die den Menschen freundlich gesinnt sind. Sie sind den Göttern nahe und ähneln der Vorstellung lichter Engel.